Konzept

"Der menschliche Körper ist in meinen Augen in erster Linie als Bewegungsapparat konzipiert und sollte deshalb auch als solcher verwendet werden."

Neben physiotherapeutischen, manuellen und trainingstherapeutischen Techniken, arbeite ich vor allem mit folgenden Konzepten:

Z-Health:
Kurz gesagt handelt es sich hierbei um ein neurozentriertes Trainingskonzept. Wenn man auf der Suche von Schmerzursachen ist, wird man früher oder später erkennen, dass in unserem Körper das Gehirn das Sagen hat und somit jeder Schmerzmechanismus vom Gehirn aus einem bestimmten Grund ausgeht.

Neuro Craniale Mobilisations Technik (NCMT) nach Johannes Randolf:
Dieses Konzept baut auf Inhalten aus der Physiotherapie, Osteopathie, CranioSacral Therapie, Applied Kinesiology (AK) und der amerikanischen Chiropraktik (nicht zu verwechseln mit Chiropraktik im deutschsprachigen Raum!) auf. Damit lassen sich Ursachen für Schmerzen am menschlichen Körper schnell aufzeigen und behandeln.

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht (LNB):
Diese Methode ermöglicht eine rasche Schmerzlinderung durch gezielte Behandlung der für die Schmerzen verantwortlichen Muskulatur. Um diese Schmerzlinderung nachhaltig zu gestalten, ist es unbedingt erforderlich, die von mir gezeigten Dehnübungen als Hausübungsprogramm durchzuführen.

Mein therapeutisches übergeordnetes Ziel ist immer die Behandlung von Ursachen, die letztendlich zum Schmerz geführt haben. Um aber die Ursachen behandeln zu können, ist es oftmals notwendig zunächst die Schmerzen zu behandeln. Beides gelingt mir mithilfe der oben beschriebenen Techniken sehr gut.

In meiner Praxis habe ich mich vorwiegend auf die Arbeit - im weitläufigen Sinn - mit dem Gehirn spezialisiert.